Maklerkauf: Sicher und entspannt in den Ruhestand

Autor: Rafael Kurz (Chefredakteur Policen Direkt-Gruppe)

November 15, 2018 Posted by Uncategorized 0 thoughts on “Maklerkauf: Sicher und entspannt in den Ruhestand”

Wie Sie als Versicherungsmakler im Rentenalter von Ihrem Lebenswerk profitieren

Sie vermitteln erfolgreich Altersvorsorge für Ihre Kunden. Aber wie sieht es mit Ihrer eigenen Zukunft aus? Makler, die keinen direkten Nachfolger in Ihrem Umfeld haben, sollten sich frühzeitig mit dem Verkauf Ihres Unternehmens bzw. Ihrer Bestände befassen. Was Sie beachten müssen, um tatsächlich entspannt in den Ruhestand zu gehen, erfahren Sie im Folgenden.

Die geeignete Nachfolgelösung ist auch für Versicherungsmakler elementare Voraussetzung, um im Ruhestand weiterhin von ihrem Lebenswerk zu profitieren. Wenn sich aber in der Familie und im näheren Umfeld kein geeigneter Nachfolger findet, kann ein Verkauf des Unternehmens die richtige Lösung sein. Vor allen für größere Maklerunternehmen mit vielen Gewerbekunden und mehreren Mitarbeitern ist der Verkauf auch finanziell die interessanteste Alternative.

Unternehmensverkauf – die beste Option für größere Maklerunternehmen

Bei einem Unternehmensverkauf geht es darum, den bestmöglichen Nachfolger für Sie, Ihre Mitarbeiter und Ihre Kunden zu finden. Generell ist der Prozess zum Unternehmensverkauf von unternehmensspezifischen Gesichtspunkten bestimmt, aber Käufer und Verkäufer sollten gemeinsam folgende Faktoren sicherstellen:

  • Eine partnerschaftliche Unternehmensübergabe mit eindeutigen Meilensteinen und transparentem Vertragswerk
  • Klare Absprachen zur Kundenübergabe und zum Betreuungsansatz, sodass eine erfolgreiche Fortsetzung der Kundenbeziehungen sichergestellt wird
  • Eine klare und transparent kommunizierte Perspektive für die Mitarbeiter
  • Achtung: Einige Unternehmen haben es sich zum Geschäftsmodell gemacht, Bestandsbewertungen teuer zu verkaufen. Die Investition von bis zu 15.000 Euro kann mitunter schmerzhaft sein. Marktteilnehmer wie die Policen Direkt-Gruppe ermitteln den Wert Ihres Unternehmens hingegen kostenfrei, transparent und fair. Jetzt kontaktieren und Unternehmenswert ermitteln.

Wer als Versicherungsmakler auf die Rente zugeht und seinen Bestand an einen geeigneten Nachfolger verkaufen möchte, hat jedoch nicht immer eine gute Verhandlungsposition. Viele Käufer interessieren sich vor allem für größere Maklerunternehmen in Ballungsregionen. Hier treffen Verkäufer in der Regel auf viele Interessenten und können bei guter Bestandsqualität bis zu 2,5 Mal die jährliche Bestandsprovisionen als Verkaufspreis realisieren. Ein Verkauf ist in einem solchen Fall in der Regel die erste Wahl.

Für kleinere Bestände mit Bestandsprovisionen von weniger als 150.000 EUR pro Jahr finden sich jedoch oft nur wenige ernsthaft interessierte Käufer, die den Betrieb fortführen möchten—schlechte Voraussetzungen für einen guten Verkaufspreis. In der Praxis betragen die Preise für Kleinstbestände daher oft kaum mehr als ein Mal die jährliche Bestandsprovision. Viele Makler suchen jahrelang erfolglos nach einem geeigneten Nachfolger, der ihr Lebenswerk fortführt und eine gute Betreuung ihrer Kunden garantiert.

  • Achtung: Viele Versicherungsmakler denken darüber nach, ihre Bestände einfach „auslaufen“ zu lassen. Warum das keine gute Idee ist, erfahren Sie hier.

Vor diesem Hintergrund ist ein Unternehmensverkauf nicht für alle Makler die erste Wahl. Immer mehr kleinere Makler entscheiden sich daher für eine Verrentung ihrer Bestände. Nicht selten bringt die sogenannte „Lebensrente“ im Falle kleinerer Bestände 2- bis 5-mal mehr als ein klassischer Unternehmensverkauf.

Lebensrente – Ihr Bestand ist tatsächlich mehr wert!

Bei der Lebensrente handelt es sich rein kaufmännisch gesehen um eine Veräußerung des Bestands (ein sog. „asset deal“) gegen eine Ratenzahlung. Der Käufer übernimmt nicht das gesamte Unternehmen, sondern lediglich den Kundenbestand. Im Gegenzug erhält der Makler als Kaufpreis weiterhin Courtagezahlungen – je nach Anbieter und Modell bis zu 100% seiner ursprünglichen Courtagen.

Bei gut gepflegten Beständen mit geringem Bestandsabrieb, die an einen betreuungsstarken Käufer übergeben werden, ergibt sich dadurch in Summe nicht selten ein bis zu 5 Mal so hoher Kaufpreis für den Verkäufer als beim klassischen Unternehmensverkauf. Außerdem erhalten viele Makler sogar netto höhere Zahlungen als in ihrer aktiven Zeit – selbst einige Jahre nach Rentenbeginn. Denn während die Courtagen auf den alten Kundenstamm weiter fließen, fallen nahezu alle Kosten von Personal über IHK bis Büro weg. Ein Rechenbeispiel finden Sie hier.

  • Achtung: Die Lebensrente ist eine lebenslange Rentenzahlung. Achten Sie daher auf einen finanzstarken und zuverlässigen Käufer, der sich strengsten Prüfnormen unterwirft. Ebenso wichtig ist die Erfahrung des Käufers bei der Kundenbetreuung. Sie müssen mit hohem Bestandsabrieb und einem Abschmelzen Ihrer Rente rechnen, falls Ihr Käufer wenig Erfahrung in der persönlichen Kundenbetreuung hat und eher auf backoffice-Prozess spezialisiert ist.

Aber wovon leben die Käufer eigentlich, wenn Sie die Courtagen zu 100% weiterreichen? Höhere Preise können Sie für Ihren Bestand bei der Rente erzielen, weil große und digitalisierte Maklerunternehmen wie Policen Direkt ihre Kunden wesentlich günstiger betreuen können. Außerdem erhalten sie oft deutlich höhere Courtagen als kleinere Versicherungsmakler – diese Differenz verbleibt beim Käufer. Während die Bestandscourtage direkt als Rente weitergeleitet wird, bleiben außerdem die Erlöse aus dem Neugeschäft beim Käufer – ein sauberer Schnitt.

Für einen entspannten Ruhestand achten Sie auf transparente und faire Konditionen. Lesen Sie unbedingt das Kleingedruckte, informieren Sie sich genau über den Käufer und suchen Sie das persönliche Gespräch. Nur dann können Sie sich darauf verlassen, dass Ihre Kunden dauerhaft in guten Händen sind.

  • Achtung: Anders als häufig behauptet ist die Lebensrente steuerlich keine Leibrente und bietet damit typischerweise auch keine wesentlichen steuerlichen Vorteile, die für kleinere Maklerunternehmen relevant sind. Die Lebensrente lohnt sich vor allem aufgrund der Kombination aus stabilen Erträgen und Wegfall betrieblicher Kosten.

Auch Makler, die noch einige Zeit vom Rentenalter entfernt sind, können sich heute bereits absichern. Übertragen Sie zum Beispiel heute schon Ihren Bestand an Policen Direkt und stehen Sie Ihren Kunden in einer Übergangszeit weiter zur Verfügung. In einigen Jahren können Sie dann sicher und entspannt in den Ruhestand gehen, frei von finanziellen und haftungsrechtlichen Sorgen.

Am Ende gewinnen mit einem solchen Rentenmodell alle: Sie als Makler sichern Ihre Erträge langfristig und Ihre Kunden freuen sich weiterhin über optimale Betreuung. Der Käufer profitiert vom Neugeschäft und höheren Courtagesätzen. Und auch für die Sicherheit Ihrer Liebsten ist gesorgt: mit der Rente 90 erhalten auch Ihre Hinterbliebenen bis zu 30 Jahre lang regelmäßige Zahlungen – garantiert.

Rente oder Verkauf – finden Sie jetzt die optimale Lösung für Ihr Maklerunternehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!